Begleitende komplementäre Krebstherapie

Begleitende komplementäre Krebstherapie bedeutet eine Linderung von Krankheitssymptomen und Nebenwirkungen durch Therapien. Hierbei unterstützen wir Sie.

Sie unterstützen Ihren Körper mit ausreichender Bewegung im Rahmen einer begleitenden komplementären Krebstherapie:

Wir empfehlen Ihnen Ausdauersportarten wie zum Beispiel Schwimmen, Radfahren oder Jogging. Sie sollten dabei nicht versuchen, körperliche Höchstleistungen zu erbringen, denn übertriebene körperliche Aktivität kann sich umgekehrt negativ auf das Immunsystem auswirken. Üben Sie die Sportarten aus, die Ihnen Spaß machen. Sie sollten sich mit dem Tempo und Intensität nicht selbst überfordern. Wir beraten Sie gerne in dieser Wahl individuell in unserem Darmzentrum in Hamburg Eimsbüttel bezüglich der begleitenden Krebstherapie.

Sie stellen Ihre Ernährung längerfristig um im Rahmen einer begleitenden komplementären Krebstherapie:

Der Zusammenhang und die Bedeutung von Ernährung und Krebs sind heute unbestritten. Gesunde Ernährung vermindert das persönliche Krebsrisiko und beugt nach überstandener Erkrankung einem Rückfall vor. Sie liefert wichtige Schutzstoffe, die den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen und stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte.

 

Wir unterstützen Sie mit naturheilkundlichen Maßnahmen im Rahmen einer begleitenden komplementären Krebsmedizin:

  • Stabilisierung der Psyche
  • Gesprächstherapie
  • Aufbauinfusionen
  • Ernährungsberatung
  • Ernährungsumstellung
  • Ernährung gegen Krebs
  • Stoffwechselsanierung
  • Darmsanierung
  • Darm Osteopathie
  • Cranio-Sakrale-Therapie
  • Vitalstofftherapie in unserer Naturheilpraxis
  • Mikronährstoffmedizin
  • Schwermetalldiagnostik und Schwermetallausleitung
  • Bioresonanztherapie
  • Spezielle Licht- und Laserakupunktur
  • Infusionstherapie mit Nähr- und Aufbaustoffen
  • Vitamininfusionen

Zum Kontakt